Adriacoast
Radtourismus - Ravenna

Die Provinz Ravenna ist wie geschaffen zum Radfahren und bietet schroffe Bergkämme, sanfte Hügel, die weite Ebene und den Küstenstrich des Naturparks Podelta, eine anregende landschaftliche Vielfalt, die es zu erfahren gilt.

Aber nicht nur die Landschaft bietet den Radfreunden echte Überraschungen, ein außergewöhnlicher Aspekt dieser Provinz sind auch ihre einmaligen Kunstschätze. Ein Beispiel für alle: Ravenna, die Stadt zwischen Orient und Okzident, die im Gold ihrer Mosaiken das Licht des antiken Byzanz bewahrt.

Was es zu sehen gibt

Die Mosaiken, das Gold Ravennas
8 Bauwerke wurden von der UNESCO wegen des überragenden Niveaus der Mosaikkunst zum "Kulturerbe der Menschheit" erklärt. Man kann Ravenna nicht verlassen, ohne wenigstens seine bedeutendsten Monumente gesehen zu haben. Die Basilika San Vitale aus dem 6. Jh. mit den beiden großen Mosaiken mit der Darstellung von Justinian und Theodora; das Mausoleum der Galla Placidia aus dem 5. Jh. mit dem dunkelblauen Mosaikgewölbe; die berühmten Baptisterien, das der Orthodoxen und das der Arianer; die erzbischöfliche Kapelle, wo die Mosaiken die Tierwelt der Pinienwälder von Ravenna abbilden. Zwei Basiliken sind Sankt Apollinaris, dem Schutzpatron der Stadt gewidmet, eine im Zentrum, Sant’Apollinare Nuovo, mit der eindrucksvollen Prozession der Jungfrauen und Märtyrer, und eine wenige Kilometer außerhalb Sant’Apollinare in Classe mit der prächtigen Apsis. Ehrwürdig ist auch das Mausoleum Theoderichs, das der Gotenkönig 520 n.Chr. erbauen ließ. Bemerkenswert ist das "Danteviertel", das die Kirche San Francesco und das Grabmal von Dante Alighieri umfasst.

Klicke auf die oben angeführten Routen, um die Strecke zu entdecken, die für dich am besten geeignet ist.

Was schön und schmackhaft ist

In Ravenna ist die Mosaikkunst heute noch sehr lebendig; auf Märkten, in Läden und Galerien kann man moderne Originalmosaike oder Reproduktionen antiker Mosaiken kaufen.

In Faenza pflegen zahlreiche Handwerksbetriebe die Kunst der traditionellen Keramik und bereichern sie mit neuen Angeboten.

Villanova di Bagnacavallo bietet als Besonderheit die Verarbeitung von Sumpfpflanzen und Holz.

Ein großer Schatz sind auch die Nahrungsmittel der Provinz Ravenna, angefangen vom Salz von Cervia bis zum Öl von Brisighella und zu den Schalotten von Riolo, die seit Jahrhunderten zum Kochen, Konservieren und Würzen benutzt werden.

Die typische Küche dieser Gegend ist teils mit dem Land, teils mit dem Meer verbunden und besteht aus Grillfleisch, Tagliatelle und Cappelletti vom Land, "Rustide" (Grillfisch) vom Meer, Fröschen und Aalen für die neugierigeren Gaumen.

Wähle die Sektion “Wo buchen”, um alle wichtigen Infos zu finden und um eine Reise an die Adriaküste der Emilia Romagna zu organisieren, indem ihr die Hotelstrukturen und Agenturen der Provinz Ravenna wählt, die spezielle Angebote für Radfahrer bieten.
URLAUBSANGEBOTE
P { margin-bottom: 0.21cm; direction: ltr; color: rgb(0, 0, 0); }P.western { font-family: "Times...
38 €
Event Kultur
Datum: 08/04/2014 - 06/01/2015


NEWSLETTER
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und wir informieren Sie stets über alle Neuheiten.
Riviera Adriatica dell' Emilia Romagna - E-mail: info@adriacoast.com - Privacy Policy P.Iva 02627270404

  • Assoziierter Tourismus

  • Enogastronomie

  • Golf

  • Kunst und Kultur

  • Meer

  • Messen & Kongresse

  • Nachtleben

  • Natur

  • Open-Air Tourismus

  • Radtourismus

  • Religiöser Tourismus

  • Schultourismus

  • Segeln

  • Sport und Fitness

  • Tourismus 3. Alter

  • Tourismus für Familien

  • Vergnügungsparks

  • Weihnachten Silvester

  • Wellness und Therme
TITANKA! Spa © 2012